Content anzeigen ˂script˃ fbq('track', 'ViewContent', { value: 2, currency: 'CHF' };

KRIMIHAUSKONZERT | „LEICHTES BLUT“
Schön-schaurige G‘schichtn mit schaurig schener Musik

Legendär sind sie, die Schreckmümpfeli. Rekordverdächtig lange schon ziehen diese einzigartigen kleinen Gemeinheiten ihre Spur des wohligen Schreckens durch die nächtlichen Kanäle von Radio SRF. Im Krimihauskonzert der SinfonieON verlassen sie das sichere Studio und vergnügen sich zu bösen, bissigen und explosiven Klängen von Miss Marple, Fantomas und Kohorten.

Foto2015-Peter Kner.jpg

Live von Peter Kner gelesen, verströmen die Schreckmümpfeli einen angenehmen Grusel. In unverhofft blutiger Gesellschaft finden sich die Schreckmümpfeli auch beim Strauss-Clan: Banditen galoppieren im Nachtschatten durch literweises Blut aus Wien und anderswo. Es explodiert und knallt, bis die letzte Polka verendet. Willkommen im Krimihaus!


SinfonieON 
Peter Kner, Sprecher
Hugo Bollschweiler, Leitung

Johann Strauss: Banditen-Galopp, op. 378

Johann Strauss: Explosionen-Polka op. 43

Eva Waiblinger: „Parasitoide“

Johann Stauss: Wiener Blut, op. 354

Fritz Sauter: „Der Polarforscher“

Josef Strauss:Nachtschatten-Polka op. 229

Johann Strauss: Leichtes Blut op. 319

Ron Goodwin: Miss Marple (1961)

Simon Chen: „Tod im Liegewagen“

Michel Magne: Fantomas (1964)

Lalo Schifrin: Mission impossible (1996)

Dorothe Zürcher: „Passfahrt“

Henry Mancini: The Pink Panther (1964)

Monty Norman: James Bond (1962)

 

SinfonieON_Logo_RGB.jpg

Türöffnung: 15.00 Uhr
Konzertbeginn: 16.00 Uhr
mit Barbetrieb